Lead Nurturing über mehrere Kanäle erlaubt es uns nicht nur Interessenten proaktiv zu generieren, sondern Interessenten genau dort abzuholen wo sich bereits von sich aus für ein ganz bestimmtes Thema interessiert haben.

Die digitale Customer Journey lässt sich heute über Marketingautomation sehr einfach und präzise mit der Telefonakquise verknüpfen. Halbautomatisierte Vertriebsprozesse erleichtern somit dem traditionellen Vertriebler im Außendienst enorm die Arbeit.

Die meisten klein- und mittelständiges Unternehmen werden sich der Tatsache bewusst, dass ein langfristiges Bestehen am Markt und ein gesundes Wachstum nur dann garantiert ist, wenn eine konstante Neukunden-Leadgenerierung zusätzlich zur aktiven Bestandskundenpflege als fester Bestandteil in einer erfolgreichen Vertriebsstrategie integriert ist.

Grundsätzlich können Kunden in 4 unterschiedliche Kategorien unterteilen. A-Kunden, haben schon gekauft und lieben das Produkt. B-Kunden haben einen konkreten Bedarf und würden gerne kaufen. C-Kunden sind nicht abgeneigt sind über das Produkt genauer zu Information haben aber aktuell keinen Leidensdruck oder die notwendige Begeisterung für eine Veränderung. D-Kunden haben überhaupt kein Interesse sich zu informieren oder zu kaufen.